Was ich habe…
Zwar keinen Tieflader voll mit Equipment, aber für eine Veranstaltung bis ca. 200 Personen reicht’s! Auch Licht und Nebel ist vorhanden. Um auch größere Veranstaltungen stemmen zu können arbeite ich mit einem professionellen Verleih zusammen der mir Equipment für mehrere Hundert Gäste zur Verfügung stellen kann. Falls Ihr aber im Olympiastadion feiern wollt, hab ich ein Problem 🙂 . Der nächste Absatz ist an die Technikfans unter Euch gerichtet. Hier könnt Ihr einige Details über meine Anlage erfahren.

Ton
Zu meinem Equipment gehört ein 4 – Kanal MIDI Controller von Native Instruments (Kontrol S5). Für besten Sound sorgt meine elegante FBT Vertus. Die zwei handlichen Bässe leisten zusammen sage und schreibe 1,2 kW und bei den Tops handelt es sich um sog. Line Arrays.VertusDiese sorgen aufgrund des speziellen physikalischen „Linienstrahler“ Effektes für unglaublich gute akustische Ausleuchtung, bis in den letzten Winkel. Auch Rückkopplungsprobleme werden dadurch deutlich entschärft! In Summe kann ich mit 2,2kW Soundleistung sogar kleine Bierzelte beschallen. Mit meinem Funkmikro seid Ihr „völlig losgelöst“. Für Spiele / Einlagen steht zusätzlich ein zweites Mikro ( kabelgebunden ) zur Verfügung. Weitere Mirkos sind nach vorheriger Absprache verfügbar. Für verwinkelte Räume bietet sich mein Funksystem an um ein zweites Lautsprecherpaar abgesetzt von der Hauptanlage, an einer beliebigen Stelle, z.B. auch beim Sektempfang im Hof/Terrasse, zu positionieren. Für Geräte die von Euch zusätzlich angeschlossen werden sollen ( z.B. Gitarren, Keyboards etc. ) stehen asymmetrische 6,3mm Anschlüsse und symmetrische XLRs zur Verfügung. Gegen den Technik „Super GAU“ bin ich durch ein kleines Notmischpult/Controller, ein backup Laptop sowie zwei aktive Monitorboxen a 200 Watt RMS gerüstet.

Licht
Langweilig rotierende sog. „Diskoeffekte“ … waren gestern! Heute sind Movingheads angesagt! Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um bewegliche Projektoren die synchron zur Musik ein geniales Lichtballett abliefern. Dabei kann für jeden Song eine spezielle Lichtshow programmiert werden. Vier von den Dingern auf einer 3m breiten Lichttraverse, mit etwas Nebel garniert, haben bisher jeden Gast mit großen Augen staunen lassen.  Auch ein Walzenscanner und ein laserähnlicher LED Effekt sind mit an Bord.Quad Phase 1 Und was wäre eine Party ohne das gute alte Schwarzlicht (UV Fluter)? Sogar dieses ist heute in Form von LEDs wiederauferstanden und erzeugt immer wieder erstaunliche Leuchteffekte auf weißen Tischdecken und Brautkleidern! 🙂 Ein sog. Hazer (Nebelmaschine) setzt dem Ganzen dann noch das „Sahnehäubchen“ auf! Mit meinen sechs akkubetriebenen Funk – LED Floorspots kann ich das Licht harmonisch an Eure Dekoration anpassen, und später in den „Partymodus“ übergehen. Siehe auch die entspr. Fotos in der Galerie!

Was bestimmt (!) kein anderer DJ hat…
Da ich hauptberuflich Bytes „quäle“ (manche sagen auch Softwareentwickler dazu), habe ich mir meinen Beruf zunutze gemacht und etwas ganz Besonderes auf die Beine gestellt wovon ich nun einfach mal ganz frech behaupte dass es in dieser Form kein anderer DJ hat. Eigentlich stimmt das gar nicht, denn mittlerweile haben sich schon über 400 DJ Kollegen an meinem System angemeldet, aber die Frage ist doch: „Wer chchchat’s erfund’n ?“ … 🙂 …

spiels-mirDie Gäste können sich mit ihren Smartphones auf spiels-mir.de einloggen, meine Musikdatenbank durchsuchen und mir Musikwünsche direkt auf das Laptop schicken. Diese Musikwünsche baue ich dann entspr. der gerade gespielten Musikrichtung gerne mit ein. Ein weiteres kleines Highlight ist mein Display welches den als nächstes gespielten Song anzeigt. Außerdem können die Gäste über die spiels-mir.de Webseite auch Fotos an dieses Display senden. Diese rotieren dann nachmittags durch. Später am Abend wenn dann die Songs angezeigt werden, werden zusätzlich im Hintergrund auch die gesendeten Fotos der Gäste angezeigt die sich den jeweiligen Song gewünscht haben!

Na? Is das Was ???

Und jetzt mal konkret
So sehen 2 Stunden Arbeit auf 5 Minuten komprimiert aus. Da kann man sich das Fitnessstudio definitiv sparen! 🙂 Das Video ist allerdings nicht mehr ganz auf dem aktuellsten Stand, da ich ja nun mittlerweile mit einer komplett neuen Lichtanlage aufwarten kann. Trotzdem … immer wieder witzig anzusehen.